Informatik Dienstleistungen, Unternehmens-Beratung und Schulung
Entwicklung, Hosting und Vertrieb von Informatikprodukten

Aktuelles

12345678910»»»

24.12.2023
Frohe Weihnachten!
Frohe Weihnachten!Das vergangene Jahr brachte mit ChatGPT das neue Buzzword "KI", das die Branche in Angst und Schrecken versetzte weil angeblich nun kaum noch Entwickler benötigt würden. Die Realität sieht aber anders aus denn alles was ChatGPT zustande bringt, bevor es faul wird, ist ein etwas besseres "Autocomplete" für Entwickler mit hoher Fehlerquote nach Zufallsprinzip. Wer schon ohne KI nicht verstanden hat wie man Software programmiert wird auch mit KI nichts brauchbares zustande bringen. Von den Sicherheitsrisiken und Copyright-Verletzungen will ich erst garnicht anfangen.
Also alles halb so wild? Wie schon so oft vorher ensteht schnell ein Hype um eine Technologie die die wenigstens wirklich verstehen. Im Fall von KI nicht einmal mehr ihre Schöpfer. Getreu dem 3. Clarkeschem Gesetz "Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden" bietet es aber zumindest vielen schwarzen Schafen in der Branche die Möglichkeit ihren Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen - wie schon zuvor SEO Berater und Cryptowährungs-Fanboys auf der suche nach dem nächsten "greater Fool". Kinderspielzeug mit integrierter KI das heimlich seine Benutzer ausspioniert ist bereits im Handel.
Das enorme Potenzial dieser Technologie liegt vermutlich vor allem in der Steigerung der Effizienz bei der Bildschirmarbeit. Durch die korrekte Nutzung von Sprachmodellen einer Künstlichen Intelligenz können Inhalte und Übersetzungen rasch generiert werden, die nach sorgfältiger Prüfung übernommen werden können. Meiner Ansicht nach besteht die Kernleistung dieser Technologie darin, dass Software nun besser in der Lage ist, die Eingaben des Menschen zu verstehen. In Kombination mit Sprach- und Bilderkennung eröffnen sich zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für diese innovative Form einer "Benutzerschnittstelle".

Rückblickend auf das vergangene Jahr kann ich auf eine äußerst spannende Zeit zurückblicken, in der ich mich intensiv mit der Entwicklung einer System-Plattform in C# und C++ auseinandersetzen durfte. Diese faszinierende Reise wird auch im Jahr 2024 fortgesetzt. Fortschritte bei der Entwicklung von static2dynamic 6.0 sind ebenfalls zu verzeichnen, und auch meine anderen Software-Produkte in GO, Swift und Object-Pascal wurden weiterentwickelt und gepflegt.

Ich bedanke mich bei all meinen Kunden und wünsche euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest!
14.11.2023
fbisVideoviewer Version 2.5.2 verfügbar
In der aktualisierten Version des fbisVideoviewers kann die automatische Anmeldung in den Einstellungen abgestellt werden. Das ermöglicht es sich im Multiuser-Betrieb an mehreren Orten anzumelden. Kehrt man dann an eine bereits vorher benutzte App zurück muss man die erneute Anmeldung zuerst mit der Fernbedienung bestätigen.
10.10.2023
ChatGPT Plugin für diverse static2dynamic Module verfügbar
Mit dem neuen ChatGPT-Plugin für mein static2dynamic Web-Framework, exklusiv für Enterprise-Kunden von OpenAI, wird die Textverarbeitung auf Ihrer Webseite zum Kinderspiel. Erstellen Sie mühelos, korrigieren Sie Texte, übersetzen Sie sie oder lassen Sie sie ganz nach Bedarf umschreiben – direkt in den Beschreibungsfeldern Ihrer Seite. Dank dieser leistungsstarken Integration können Sie Ihre Online-Präsenz auf ein neues Niveau heben und das Kundenerlebnis optimieren.
08.08.2023
fbisKioskAPP 1.9.8 Backport (Chromium 109.0.5414.120)
Dieser spezielle Build für ältere Windows7 Installationen nutzt die letzte Chromium Version 109.0.5414.120 die noch unter Windows7 läuft.
04.07.2023
fbisPlugin für Filemaker 20: SwissPayment PlugIn
Ich habe meine Version des FileMaker-Plugins erfolgreich mit der neuesten Claris SDK-Version kompiliert und somit für FileMaker 20 vorbereitet. Wenn Sie zu meinen Bestandskunden gehören, können Sie das neue Plugin mit Ihrer bestehenden Lizenz freischalten und ohne Unterbrechung weiterhin verwenden.
23.05.2023
fbisVideoviewer Version 2.5 für AppleTV nun im Apple Appstore verfügbar
fbisVideoviewer Version 2.5 für AppleTV nun im Apple Appstore verfügbarAb sofort steht allen Kunden meines fbisVideoservers die AppleTV-App kostenlos im App Store zum Download zur Verfügung. In Zukunft werden Viewer-Updates ebenfalls über den App Store bereitgestellt.
25.04.2023
fbisKioskAPP 1.9.8 released
Mit Version 1.9.8 wurde die Chromium-Basis auf 111.0.5563.148 und die AAC, H264/AVC, H265/HEVC, MPEG-4 Komponente aktualisiert.
07.02.2023
fbisVideoserver Version 2.5 released
In diesem Release stehen Multiuser-Support sowie die Integration konfigurierbarer "Views" im WebClient im Mittelpunkt. Die Möglichkeit, Kanäle in verschiedenen Views zu gruppieren und sie unterschiedlichen Benutzergruppen zuzuweisen, eröffnet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten. Des Weiteren ermöglicht die Fähigkeit, dem Videoserver frei definierbare Aufgaben (Jobs) zuzuweisen, eine asynchrone Aufgabenverteilung, beispielsweise für das Nachbearbeiten von Aufnahmematerial oder AI-Auswertungen. Einige dieser Funktionen werden in Kürze im bevorstehenden Client-Release für Apple TV verfügbar sein.
24.12.2022
Frohe Weihnachten!
Frohe Weihnachten!Im vergangenen Jahr konnte ich die Arbeiten an der Entwicklung vom Release 6 meines Web-Application-Frameworks static2dynamic intensivieren. Durch spannende Projekte und Mandate im Bereich der golang Entwicklung und der Weiterentwicklung meiner eigenen Produkte konnte ich mein Engagement in diesem Bereich wie geplant ausbauen und vertiefen. Nach mehr als 20 Jahren im Bereich der Webentwicklung habe ich eine neue Herausforderung im Bereich der Applikationsentwicklung angenommen und gegen Ende diesen Jahres bereits gestartet.

Für das kommende Jahr werde ich mich hauptsächlich dieser Anstellung widmen und in der übrigen Zeit meine eigenen Produkte pflegen und die Entwicklung des Release 6 von static2dynamic vorantreiben.

Ich bedanke mich bei all meinen Kunden und wünsche euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest!
29.11.2022
fbisMapCreator 2.1 released
Erweiterungen um neue Marker zur Darstellung von prozentualen Zuständen. Entstanden ist diese Anforderung aus dem Wunsch die Auslastung der Infrastruktur auf einem Gebäudeplan darstellen zu können. Ich freue mich immer wieder auf was für Ideen meine Kunden kommen.

12345678910»»»